[Rezension]
Noras Welten 2
(Weltenbruch)

Juli 10, 2020


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*

‼️ Achtung Fortsetzung, kann Spoiler zum Vorgänger enthalten ‼️
Infos zum Buch / Werbung!

Madeleine Puljic - Noras Welten 2
(Weltenbruch)

Genre: Fantasy
Reihe/Band: Band 2
Schlüpftag: 03. März 2020
Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl: 320 Seiten

Ebook: 10,99 € ; Print: 13,00 €
Hier kaufen: Amazon | Verlag


Inhalt:

Nora hat eine Gabe: Sie ist Weltenwandlerin und kann in die Handlung eines Buches eintauchen.
Die Welt Eldinor hat sie durch ihre Anwesenheit und ihr Eingreifen in die Handlung ganz schön durcheinandergebracht, um mit Keldan zusammen sein zu können.
Als Nora nun nach Eldinor zurückkehrt, muss sie feststellen, dass ihr Handeln weitreichende Konsequenzen nach sich zieht:
Eldinor ist instabil und sein Untergang steht kurz bevor.
Weltenwächter Xsartos ist Nora auf der Spur und versucht den Schaden zu beheben.
Da Nora ihre neu gewonnenen Freunde nicht zurücklassen möchte, ersinnt sie einen Plan, um Eldinor zu retten. Doch damit droht sie das Weltengefüge vollends aus dem Gleichgewicht zu bringen ...

Meinung:

Dass ich den ersten Teil von Noras Welten gelesen habe, ist sehr sehr lange her.
Damals war das Buch noch selbstveröffentlicht auf dem Markt.
Und es war ein Highlight sondergleichen.
Fast die Hälfte davon hatte ich wieder vergessen, aber an die wichtigen Dinge konnte ich mich erinnern: Das „In Bücher lesen“. Rashuk. Und Keldan.
Und an einen Jemand, der Nora gen Ende hin verfolgt hat, weil sie Unruhe in Buchwelten stiftete.

Das Problem an dieser Rezension ist, dass mir der zweite Teil an sich gut gefallen hat, ich aber absolut keine Ahnung habe, wie ich das momentan formulieren soll.
Das liegt weder an der Handlung, noch an den Charakteren oder am Stil, es fällt einfach nur irgendwie schwer.

Im ersten Band war ich super begeistert von den Welten und Figuren, die die Autorin geschaffen hat. Alles war neu und ich natürlich neugierig.
Auch in der Fortsetzung entführt sie uns in diverse Buchwelt, aber der Reiz des Neuen fehlte irgendwie. Zudem kam mir das Verhältnis zwischen Keldan und Nora verändert vor. Kälter. Es fehlte an der leidenschaftlichen Zuneigung, die ich beim Auftakt geliebt habe.
Keldan wirkte auf mich etwas entrückt und nicht mehr so ganz sympathisch wie vorher.
Aber auch Nora war nach dem dreimonatigen Aufenthalt in ihrer Welt wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen.
Der Einzige, der unverändert... liebenswürdig war, war Rashuk.
Wie kann man den kleinen Kerl mit dem übergroßen Beschützerinstinkt und der vorlauten Klappe denn nicht mögen?

Während ich mit den Charakteren also ein paar Schwierigkeiten hatte, blieb der Schreibstil einnehmend und das Setting war zwar nicht wortreich ausgeprägt, aber doch genug, um mich an fremde Orte zu versetzen. Anders als beim Vorgänger bekommt der Leser jedoch sogar mehrere Abenteuerschauplätze zu Gesicht, denn es gilt das Rätsel der Weltenwanderer und deren Wächter zu lösen. Natürlich vollkommen unterbewusst, aber irgendwo müssen Noras Fähigkeiten ja herkommen.

Und so kommt es, dass Nora gemeinsam mit Keldan und Rashuk neue Welten aufsucht, sich immer wieder in Lügen, Fallen und vor allem eine unbarmherzige Flucht verstrickt und schlussendlich nicht nur einem Gericht, sondern sogar Monstern gegenüber steht.
Für Spannung ist in Band 2 allemal gesorgt.
Nur an dem „emotionalen mitreißen“ haperte es ein wenig.

Fazit:

„Weltenbruch“ ist auf den ersten Blick eine gelungene Fortsetzung der Story rund um Nora Winter mit der Gabe, sich in andere Welten zu lesen.
Auf den zweiten Blick haben sich für mich ein paar kleine Kritikpunkte eingeschlichen, die die Handlung zwar nicht beeinflussen, dafür aber das Gefühl beim Lesen.
Veränderte Charaktere. Ein wenig Chaos.
Nichtsdestotrotz war Noras Abenteuer spannend mitzuerleben und ich hoffe, dass Band 3 mit einem großen Knall endet.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️ (4/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe