[Rezension]
Truly
(In Love 01)

Juni 02, 2020


Infos zum Buch / Werbung!

Ava Reed - Truly (In Love 1)

Genre: New Adult
Reihe/Band: Band 1
Schlüpftag: 27. Mai 2020
Verlag: LYX Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten

Ebook: 9,99 € ; Print: 12,90 €
Hier kaufen: Amazon | Verlag


Inhalt:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle.
Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren.
Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt.
Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los.
Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist.
Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere ...

Meinung:

Ich bin ein riesiger Fan von Avas Werken.
Mit ihren Worten trifft sie oft mitten ins Herz.
Und ich habe sehnsüchtig auf diesen ersten Band gewartet, mit dem sie den Vorstoß ins New Adult Genre wagt. Leider war es nicht so ganz überzeugend, wie ich es mir erhofft hatte.

Das lag nicht am Schreibstil, denn das kann die Autorin definitiv.
Sie nimmt den Leser mit in eine Welt voller Gefühl. Nur diesmal drangen die Emotionen erst auf halber Strecke zu mir durch. Und das auch nur für kurz.
Ich bin mit der Protagonistin Andie nicht wirklich warm geworden.
Habe mich immer wieder dabei ertappt, dass ich mir gewünscht habe, doch direkt den zweiten Band in der Hand zu halten. Weil es da um June und Mason geht.
Zwei Charaktere, die mich viel mehr gebannt haben als Andie und Cooper.
Obwohl Andie schon eine liebenswerte, nerdige Persönlichkeit ist.
Mit ihrer Brille, ihren Monk-Ticks und ihrem Faible für bequeme Kleidung.
Sympathisch, klug und leicht schüchtern. Entspricht sie also dem typischen New Adult Klischee? Ja und nein. Ich wusste nicht, wo ich sie hinordnen sollte.
Ihre ganze Art war etwas... merkwürdig. Ihre Denkweise wirkte, im Gegensatz zum Rest ihres Lebens, unstrukturiert und irgendwie oberflächlich auf mich.
Genau wie bei Cooper. Beide schienen mir etwas unausgereift.

Vom Setting Seattle bekommt man nicht viel mit.
Hauptsächlich spielt sich das Ganze zwischen Club, Uni, Wohnheim und einer WG ab.
Die Bilder, die die Autorin mit ihrem Stil gemalt hat, waren genauso verwaschen wie die beiden Protagonisten. Trotz Ich Erzähler.
Andie stolpert ziemlich perspektivlos in diese Geschichte.
Und ohne ihre beste Freundin June wäre da wohl einiges den Bach runter gegangen.
Diese anfängliche Hilflosigkeit legt sich zwar schnell, trug aber nicht gerade zur Verbesserung meiner Meinung ein. Andie ist keine selbstbewusste Frau, die weiß, was sie will. Das hat mir gefehlt. Obwohl der Fokus von Truly vermutlich auf der Charakterentwicklung liegt. Ein Punkt, den ich theoretisch liebe. Nur hier irgendwie nicht.
Auch, wenn ich es echt versucht habe.

New Adult, das sind für mich große Gefühle und auch leidenschaftliche Szenen.
Ich habe während des Lesens immer wieder darauf gewartet, dass der Funke, der zwischen Andie und Cooper ist, auf mich überspringt. Tat er nicht.
Erst gegen Ende konnte ich die Emotionswelt der beiden einigermaßen nachvollziehen.
Obwohl die erotische Szene leicht deplatziert wirkte und die Handlung, ehrlich gesagt, auch gut ohne ausgekommen wäre. Ahhh, i‘m so sorry.
Ich will es mehr mögen, will ich wirklich, aber das Potenzial, das von dieser Geschichte abgeschöpft wurde, ist einfach zu gering.
Denn abgesehen von den Nebencharakteren, dem Schreibstil und der WG Konstellation, konnte mich die Story wenig begeistern.

Fazit:

Ich sehe Truly als den Auftakt, der er ist. Als Startpunkt zu etwas Größerem.
Die Autorin schreibt zwar emotional, doch dieser erste Band ist eher ein Herantasten.
Große Gefühle kamen nicht zustande, die Protagonisten Andie und Cooper waren leider etwas zu blass und chaotisch und richtige Spannung wollte auch nicht aufkommen. Dafür haben es mir die Nebencharaktere angetan.
Ich freue mich sehr auf June und Masons Geschichte.
Truly ist eine Achterbahnfahrt mit mehr Tief- als Höhepunkten.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️ (3/5)

Das könnte dir auch gefallen...

7 Kommentare

  1. Liebe Michèle,
    ich habe gerade meine Rezension zu "Truly" abgetippt und bin danach immer auf der Suche nach einer Rezension, die ich verlinken kann. Dabei bin ich auf deine gestoßen. Ich muss sagen, dass ich schon dachte, ich sei die Einzige, die "Truly" nicht so überzeugt hat. Ich stimmt dir total zu, dass die Emotionen einfach gefehlt haben. Zudem hat sich mir vieles absolut nicht erschlossen.
    Ist es für dich in Ordnung, wenn ich dich in meiner Rezension verlinke?
    Alles Liebe
    Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dörte,

      Na klar, hab ich nix dagegen :)
      Was hat sich denn für dich nicht erschlossen?
      Vielleicht kann ich helfen 😅
      Erschlossen hat es sich schon teilweise. ^^

      LG,
      Micky

      Löschen
    2. Dankeschön. :)

      Für mich ist es unverständlich, dass sich Cooper aus "dem" Grund nicht binden kann, möchte, oder was auch immer. Klar ist es schlimm, was passiert ist, aber daraufhin keine Beziehung eingehen zu wollen, das ist für mich kein "Grund". Ach, ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Weißt du trotzdem, was ich meine?

      Löschen
    3. Jap. Das hab ich auch nicht ganz nachvollziehen können. 🙄🙈
      Es ist an sich schon ein Grund, aber keiner, der so viel Therapie etc. pp nach sich ziehen sollte.
      Aber gut, da will ich eigentlich nicht urteilen. 🙈

      Löschen
    4. Ja eben. Urteilen möchte ich auch nicht. Es ist nur meine Meinung, dass ich das zu wenig fand. Oh mann, das hört sich doof an. Aber so meine ich es nicht.
      Aber ich denke, du verstehst genau, was ich meine. ;)

      Löschen
    5. Noch mehr Meinung in der Meinung und ich weiß nicht mehr was du meinst, dass ich meinen möchte. 😂😂😂😂

      Löschen
    6. Das ist mir gar nicht aufgefallen. Ups. ;)

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe