[Rezension]
Verity

März 29, 2020


Infos zum Buch / Werbung!

Colleen Hoover - Verity

Genre: Thriller
Reihe/Band: Einzelband
Schlüpftag: 13. März 2020
Verlag: Dtv Verlagsgesellschaft
Seitenanzahl: 368 Seiten

Ebook: 12,99 € ; Print: 14,90 €
Hier kaufen: Amazon | Verlag


Inhalt:

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben.
Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf den Tod ihrer beiden Töchter folgte, nicht mehr ansprechbar und ein dauerhafter Pflegefall.
Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt.
Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches ...

Meinung:

Was für eine abgedreht, geile Scheiße!
Verity ist... anders. Erschreckend. Verwirrend.
Tatsachen verzerrend. Packend. Heiß. Abenteuerlich.
Und einfach irgendwie unglaublich krank.
Ich meine, wow... wie kann man... ich finde gar keine Worte dafür.
Dieses Buch ist harte Kost für alle Eltern.
Werdende Mütter. Trauernde Väter.
Es erzählt von unfassbaren Verlusten. Verdächtigungen.
Unlauteren Gedanken. Von Gefühlschaos und Glaubwürdigkeit.

Das ist erst mein zweites Buch von Colleen Hoover und wenn sie so alle ihre Thriller schreibt, wird jede einzelne Geschichte davon einziehen müssen.
Zuallererst mal wäre da ihr Darstellungstalent.
Die erste Seite war ja schon wirklich abgefahren gut.
Blutig, detailliert genug, um Kopfkino zu haben, aber nicht zu viel, sodass man mitten drin und nicht außen vor sein konnte.
Dieses Talent zieht sich über die gesamte Handlung - man wird regelrecht paranoid davon. Außerdem schreibt sie unfassbar emotional.
Nicht ganz so herzzerreißend wie Frau Cherry, aber doch einnehmend - man kann regelrecht in der Protagonistin aufgehen.

Und Lowen Ashleigh ist mit ihrer „Einsiedlerkrebs-Art“ schon irgendwie sympathisch.
Nicht genug, damit man gleich sagen kann, dass man sie zur Freundin haben will, aber schon ein bisschen bemitleidenswert und dadurch süß.
Doch auch diese süße Art hat ein krasses Kontrastprogramm.
Ein weiterer Punkt, der mich ein wenig hat durchdrehen lassen.
Im Sinne von: wie facettenreich ist das bitte?
Aber nicht nur Lowen ist mir im Laufe der Handlung ans Herz gewachsen.
Auch Jeremy war faszinierend. Sein Umgang mit Emotionen, mit Tragödien, mit all diesen kleinen Dingen, an denen andere Menschen schon zerbrochen wären. Krass.
Mehr fällt mir dazu wirklich nicht ein.

Ich habe den Klappentext nicht nochmal gelesen und bin deshalb vollkommen unvoreingenommen an dieses Buch heran gegangen.
Dachte zuerst, dass es durch den Auftrag, die Thrillerreihe von Verity zu beenden, in eine völlig andere Richtung gehen würde und wurde dementsprechend auch von der ein oder anderen Entwicklung überrascht. Die gesamte Lesezeit stand ich unter Storm.
Und im Endeffekt kam dieser Strom sogar von allen Protagonisten.
Es endet wirr und wirrer. Ich weiß nicht, was ich nach dieser Lektüre glauben soll und was nicht. Was ist wahr und wie kann man einen Menschen derart in die Irre führen?
Diese Ungewissheit wird bleiben und das ist es, was diese Geschichte, allen Widrigkeiten zum Trotz, großartig macht.

Fazit:

Verity hat irgendwie von allem etwas.
Spannung, Erotik, Gefühlswelten, Hoffnung, Unglaube, Begeisterung.
Atmosphärisch gesehen ist das ganz großes Kino.
Es ist New Adult, Psychothriller und Drama in einem.
Eine abstruse Mischung, aber eine, die knallt. Wie bei einem farbenfrohen Cocktail.
Schön anzusehen, lecker im Geschmack, im Abgang jedoch verwirrend und wenn man zu viel davon hatte, kann es böse enden.
Das Erlebnis bleibt allerdings unvergessen. Verity brennt nach.
Definitiv lesenswert!

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe