[Rezension]
Die Grimm-Chroniken 20
(Der Spiegelball)

Februar 14, 2020


Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*

‼️ Achtung Fortsetzung: Spoiler zu Vorgängerbänden möglich ‼️
Infos zum Buch / Werbung!

Maya Shepherd - Die Grimm-Chroniken 20
(Der Spiegelball)

Genre: Fantasy/Märchenadaption
Reihe/Band: Band 20
Schlüpftag: 06. März 2020
Verlag: Sternensand Verlag
Seitenanzahl: 332 Seiten

Ebook: 3,99 € ; Print: 14,90 €
Hier kaufen: Amazon | Verlag


Inhalt:

»Drachen sterben einsam. Es kommt die Zeit, in der niemand mehr weiß, ob sie je existiert haben oder nur eine Erfindung sind, um Kinder zu ängstigen.«

Die Türme von Schloss Drachenburg ragten in den sternenlosen Himmel.
Rein äußerlich mochte es dasselbe prachtvolle Gebäude wie in Engelland sein, aber die Präsenz des Bösen war mit jeder Faser zu spüren. Es war ein düsterer Ort, getränkt mit Tränen und Blut, erfüllt von qualvollen Schreien und pulsierend vor Schmerz.
War es die Drachenburg, die das Böse anzog, oder war sie es, welche die Menschen erst böse machte?

Nach der Nacht des Spiegelballs würde nichts mehr sein wie zuvor, denn manchmal entschieden nur Sekunden über Leben und Tod.

Meinung:

Was für eine Folge!
Spannung! Action! Überraschungen!
Blut! Gewalt! Verluste!
Menschenleben. Charakterentwicklungen.
Ortswechsel. Schloss Drachenburg. Kommende Ramersdorf.
Ein Ballsaal, der Finsterwald, der Friedhof des versunkenen Mondes.
Verräter, Freunde, Wendungen und sehr viel stolz.

Folge 20 der Grimm Chroniken sprudelt geradezu vor merkenswürdigen Szenen über. Alles beginnt gemächlich am Abend von Tag vier vor Ablauf der Gnadenfrist der vergessenen Sieben. Das Vertrauen in Margery, die weiße Macht, ist angeknackst, Pläne zu vorherigen Ergreifung der Königin sind gescheitert, neue Pläne werden geschmiedet und Rosalie, bei der der Glaube an das Gute in ihr immer noch wankt, befindet sich auf feindlichem Gebiet.
Während Margery, Will, Joe, Maggy, Jacob, Dorian, Simonja und Ember alles für den Spiegelball vorbereiten und dabei sogar ungeahnte Bündnisse eingehen, ahnt Eva, die Träumerin nichts von all dem und versucht sich von dem Schrecken ihrer Entführung zu erholen, was allerdings nur mäßig gelingt.

Die böse Königin Elisabeth läuft indessen zur Hochform auf und verfolgt unerbittlich ihre finsteren Pläne. Dabei erfährt sie aber nicht nur unfreiwillige Unterstützung, sondern auch allerlei zweckdienliche Hilfe. In dieser Folge passiert so viel, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll. Krasse Charakterentwicklungen stehen im Vordergrund, einschneidende, brutale Ereignisse und Entscheidungen, die Herzen brechen.
Die aufgeteilten Herzsplitter werden minimiert, ein Leben gänzlich ausgehaucht, Spiegelscherben finden in ihre Ursprungsform zurück, die Toten wandeln auf Erden, Hetzjagd folgt auf Flucht folgt auf stumme Schreie folgt auf Seelenschmerz.
Jeder Charakter wird nochmal tiefgründig beleuchtet, aber der Fokus liegt vor allem auf Margery, Simonja, Eva und natürlich der bösen Königin.
Der Spiegelball selbst ist umgeben von einer knisternden Atmosphäre, Protz, Prunk und Armut halten sich die Waage und man weiß in diesem fulminanten Band kaum, wer auf welcher Seite steht und wer am Ende leben und sterben wird.
Und gestorben wird, das kann ich euch versichern.

Fazit:

Die Überlänge von Band 20 lohnt sich in jedem Fall, denn ich wäre, glaube ich, mit weniger Seiten, nicht zufrieden gewesen.
Endlich werden endgültige, aber auch noch wankelmütige Entscheidungen gefällt, rot kämpft gegen weiß gegen schwarz und untereinander auch mit sich selbst.
Die großen Fragen dieser Folge sind: Können die Sieben Margery noch trauen?
Wie viele Herzenssplitter sind am Ende übrig? Geht der Spiegelballplan auf?
Was ist mit Rosalie passiert? Kann Margery sich selbst trauen?
Und welche Rolle spielt Vlad Dracul bei all dem?
Es ist einer der Höhepunkte der Serie, ein kleines Finale vor dem Finale und eine sehr ausdrucksstarke, actionreiche und spannungsgeladene Folge.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe