[Jahresrückblick 2019]

Januar 05, 2020

Es war einmal... vor fünf Tagen... oder sechs... je nachdem wie motiviert ich bin... da brach der letzte Tag des Jahres 2019 an. Und über das möchte ich euch jetzt was erzählen!
Falls ihr Interesse habt. Und falls nicht - auch nicht schlimm, dennnnnnn... ich liebe Zahlen, Daten und Fakten auch so. 😅🙊
Es ist der zweite Ganzjahresrückblick, den ich schreibe und ich habe immer das Gefühl, dass es ein nie enden wollender Beitrag wird, weil ich natürlich auch nix vergessen will. Aber kommen wir erstmal zu meinen Zahlen!

180 gelesene Bücher.
66207 gelesene Seiten.
Davon 10 absolute Highlights.
Weitere 9, die auch sehr besonders sind.
Außerdem 9 absolute Flops.
Und 7 abgebrochene Bücher.
243 Neuzugänge.
Davon 28 Buchgeschenke.
Davon 128 Rezensionsexemplare.
Davon 87 Bücher selbst gekauft.

Ich habe mich selbst übertroffen. Kann euch allerdings nicht sagen, woran es liegt.
2018 habe ich 148 Bücher gelesen, sprich 32 weniger als 2019.
Allerdings waren auch wieder einige gute Reihen, dünne Serien dabei, die ich euch später noch aufzählen werde. Trotz der enormen Anzahl an Bücher, auf die ich sehr stolz bin, waren die Highlights 2019 rar gesät.
Im Vergleich zum Vorjahr, konnte ich mir nur zu zehn expliziten Highlights durchringen, die mich auf ganzer Linie begeistert haben.
Mit einem Klick auf die Bilder kommt ihr zu meinen Rezensionen:


Ihr fragt euch jetzt sicher „Warum denn so wenig? Du hattest doch mehrfach fünf Sterne Bewertungen vergeben.“ Ja, das ist schon richtig. Aber bei einem Highlight muss alles passen, das habe ich in den vergangenen Jahren gelernt.
Es gibt einige Bücher, die ich empfehle, aber Highlights wohnen im Herzen.
Irgendwann verblassen sie auch, aber ich werde mich immer daran erinnern, dass mich die Geschichten von vorne bis hinten begeistert und mitgerissen haben.
Mit mutigen, starken Charakteren, einer einnehmenden Storyline, Spannung und Emotionen, Höhen und Tiefen und einem fulminanten Ende.
Nur ein Buch, das mir all das bieten kann, wird bei mir in die Kategorie Highlight eingestuft. Und dann gibt es da noch Bücher, die das zwar schaffen, aber dennoch in ihrer Individualität abseits davon stehen.
Deshalb habe ich noch neun weitere, ganz besondere Bücher gekürt, die ich euch später noch in einem zweiten Beitrag genauer vorstellen werde.
Hier gibt’s erstmal nur die Titel:

—————————————————————————————————————————————

Soweit so schön. Leider konnten mich auch 2019 nicht alle Geschichten von sich überzeugen und so musste ich insgesamt sieben Bücher abbrechen.
Es lag am Schreibstil, an der Fesslungskunst, am chaotischen Aufbau und an vielen anderen Dingen, aber im Endeffekt gibt es bestimmt noch Leser, die sich in die Storys verlieben können. Nur mir haben die folgenden Bände nicht viel gegeben (bei den blau hinterlegten kommt ihr zu meinen Abbruchrezensionen - alle anderen habe ich nicht weit genug gelesen, als dass ich eine hätte schreiben können):

1. Die Töchter von Ilian
2. Die Kosmetikerin
3. Disappeared
4. Die Helden von Midgard
5. Das Schwert der Totengöttin
6. Die Runenmeisterin
7. Herzenmacher

Und obwohl viele Geschichten letztes Jahr im guten Mittelfeld rangierten, haben sich auch wieder neun absolute Flops eingeschlichen, von denen ich diesmal sogar leider vier unangefochten auf die „Flops des Jahres“ Liste setzen muss.

Zum Einen „Die Gescannten“ von Robert M. Sonntag - eine relativ kurze Geschichte, die man unabhängig von einer seiner anderen Reihen lesen können sollte.
Leider besaß die Geschichte weder Spannung, noch Struktur, noch irgendeine Art von Charme, der mich für sich einnehmen konnte.
Zum Anderen „Golden Darkness“ von Sarah Rees Brennan, das so hoch angepriesen wurde, weil es ein Fantasy-Einzelband ist und dementsprechend gut laufen sollte. Sollte... wie gesagt, denn ich habe selten eine so unausgereifte Story gelesen.
Sie hat mich einfach in vielen Punkten maßlos enttäuscht:
Oberflächlich, vieles wurde nur angeschnitten, die Charaktere waren total flach und zeitweise widersprüchlich. Nicht wirklich gut.
Außerdem habe ich 2019 mein erstes Buch von Marah Woolf gelesen: “Tausendmalschon“ - eine wahre Augenweide - zusammen mit meiner lieben Jenny von Jennys bunte Bücherkiste. Eigentlich hatte ich gehofft, dass es mich umhauen wird, weil so viele von der Autorin schwärmen. Umso größer war dann die Enttäuschung, als sich die Story zog, kaum etwas passierte, die Protagonistin um ein Problem nur größtmögliche Kreise machte und das Ende fast wie ein Schlag in die Visage war.
Und Flop Nummer vier war ein Buch, bei dem ich mich fragte, ob die Autorin das ernst meint, oder mich einfach nur verarschen will.
Nicht mich persönlich, aber so im Allgemeinen. Der Humor und die Jugendsprache in „Her mit dem schönen Leben“ sind komplett nach hinten losgegangen.
Theoretisch könnte es ganz nett zu lesen sein, wenn ich nicht dauerhaft das Gefühl gehabt hätte, dass es den Charakteren fast allen an Intelligenz mangelt.
Normalerweise versucht man das als Rezensent ja noch einigermaßen schön zu verpacken... aber manchmal fehlen selbst mir da nette Worte für.

Und das sind meine restlichen fünf Flops - mit einem Klick auf die Cover geht’s zu meinen Rezensionen:


Bevor wir gleich zu meinem Bloggertastischen 2019 übergehen, habe ich allerdings noch mehr Buchtipps für euch.
Um genau zu sein, meine gesammelten Buchgeheimtipps - denn ich küre ja jeden Monat ein Buch zu meinem Geheimtipp.
Die rangieren immer zwischen 4-5 Sternen, können also kleine Macken haben und mich trotzdem irgendwie berühren bzw. anderweitig überzeugen.
Wer sich meine Lesemonate nochmal im Detail ansehen will, der kann sich gerne hier durchklicken 👇

Lesemonate/Monatsrückblicke/Buchgeheimtipps 2019:

Januar (12) - „All of this is true“ (Jugendthriller)
Februar (13) - „Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.“ (Jugendbuch)
März (15) - „So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt.“ (Drama)
April (14) - „Zwischen Eisblumen und Immergrün“ (Märchen)
Mai (18) - „Side Effect“ (Jugendthriller)
Juni (19) - „Secret Game“ (Jugendbuch)
Juli (17) - „Kreona“ (High Fantasy)
August (16) - „Silent Sinners/Broken Saint“ (Dark Thrill Romance)
September (15) - „Unschuldsengel“ & „Siebenschläfer“ (Thriller & Jugendthriller)
Oktober (15) - „Not your Girl“ (Drama)
November (14) - „Des Teufels Krieger“ (Urban Fantasy)
Dezember (12) - „Bloodleaf“ (High Fantasy)
—————————————————————————————————————————————

Bloggertastisches 2019


Kaum zu glauben, dass mein externer Blog nun schon zwei Jahre existiert.
Ende Juni blogge ich dann schon seit vier Jahren. Wie die Zeit vergeht.
Und das, obwohl ich fast 50% weniger kreative Beiträge verfasst habe, als im Vorjahr.
Das liegt aber hauptsächlich an meiner Motivation, die nicht sonderlich hoch war letztes Jahr. 🙈 Allerdings stört mich das nicht sehr, mir tut es nur leid für euch, meine Leser.
Ich persönlich finde, dass jeder so bloggen sollte, wie es ihm beliebt.
Ich will mich zu nichts verpflichtet fühlen - und trotzdem habe ich ein paar Dinge, wo ich es dennoch tue, aber das ist ein anderes Thema. Ich unterstütze gern Autoren, weil Lesen noch immer meine Leidenschaft ist. Allerdings bin ich kritischer geworden, was meine Lektüre angeht. Ob das gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt.
Meine Ansprüche und Erwartungen wachsen mit jedem Buch, das ich lese.
Dementsprechend gab es 2019 auch viel weniger Bücher, die in mein Raster gefallen und mein Interesse geweckt haben. Ergo, wenn mich nun jemand fragt, ob ich seine Geschichte rezensiere will, muss ich vorab oft Fragen stellen.
Das fällt mir schwerer als gedacht, denn am liebsten würde ich alle Storys lesen.
Wenn ich aber schon weiß, dass mir dieses und jenes nicht zusagt... dann ist es hart mich noch vom Gegenteil zu überzeugen.

Aber genug von meinem Lesegeschmack, kommen wir zu meinen Blogstatistiken (Herzchen, Herzchen, i love that!) 😏❤️
2019 habe ich ganze 227 Beiträge geschrieben.
Davon 179 Rezensionen und 48 „Kreative“ Beiträge, wie ich sie nenne.
Also solche, die nix mit Rezis zu tun haben. 😅🤷🏼‍♀️
Und weil ich so stolz auf jeden einzelnen davon bin, würde ich sie euch am liebsten alle nochmal aufzeigen... aber ich muss mich irgendwie beschränken.

Meistgeklickte Beiträge (TOP 5):

Unpacking „Vernasche die Welt-Snackbox“

Warum ich Unberechenbarkeit in Büchern liebe und wie Frau Meißner damit umgeht

5 Serien, die man kennen muss

6 Bücher, die mir 2018 im Gedächtnis geblieben sind

Jahresrückblick 2018

Die meistgeklickten Rezensionen (TOP 5):



Mit folgender Rezension habe ich beim „Crime Critic Contest“ Platz 1 belegt:



Und zu guter Letzt meine zwei Highlight-Fangirl-Top Bücher 2019, die ich uneingeschränkt empfehle:

—————————————————————————————————————————————

Letztes Jahr gabs an dieser Stelle eine weitere Empfehlung meinerseits.
Blogger, Verlage und Autoren, die mir 2018 so viel gegeben haben.
Für 2019 möchte ich das diesmal nicht machen. Die Bloggermädels, die mir viel bedeuten, wissen das. Ein großer Dank geht an dieser Stelle allerdings noch an das Team von Recensio Online, das 2019 so unheimlich viel Potenzial und Engagement an den Tag gelegt hat, dass mir manchmal nur die Spucke weg blieb und ich mich gefragt habe, wie die das alles organisieren.
Und ich hoffe, dass sie 2020 auch wieder ganz viel Schwung in die Bloggerwelt bringen.. wenn ich es zum Beispiel nicht kann. 🙈😂

Anstatt euch also meinen unendlichen Dank auszusprechen, dass ihr immer da seid, mich belustigt und unterstützt, mit mir kommuniziert und mich ermutigt, mit mir lacht und meine Grummelphasen ertragt (DANKE IHR WUNDERTOLLIGEN), anstatt dessen, habe ich hier nochmal 29 Buchfotos, auf die ich 2019 extrem stolz bin.
Und damit wünsche ich dann auch ein wundervolles Lesejahr 2020!


Welche Highlights hattet ihr?
Was muss ich unbedingt noch auf die Wuli setzen?
Wie lief es für euch 2019?
Tell me. <3


Das könnte dir auch gefallen...

6 Kommentare

  1. Hallo,
    wow, 180 Bücher, da hast du echt einiges geschafft.
    Ich finde 10 richtige Highlights gar nicht schlecht. Wenn dir jedes Jahr 10 Bücher in Erinnerung bleiben, summiert sich das doch reichlich ;)

    Heartless hat mir auch richtig, richtig gut gefallen und gehört auch zu meinen Highlights 2019. On Off fand ich zwar auch gut, aber nicht perfekt.
    Und ich liebe, liebe, liebe Cinder & Ella!
    Cassardim möchte ich bald lesen, weil so viele davon schwärmen. Ich bin gespannt.

    Deine Meinung zu Golden Darkness kann ich total nachvollziehen. Mich hat das Buch leider auch total enttäuscht. Nicht nur der Weltenentwurf, auch das Ende...

    Für 2020 wünsche ich dir viele neue tolle Highlights!

    Viele Grüße
    Anja
    von Bambinis Bücherzauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      Wenn man das so betrachtet, hast du schon recht :)
      Ich hoffe trotzdem, dass 2020 besser wird was das angeht 🙈

      Cassardim ist wirklich sooooo großartig! Du musst es ganz schnell befreien. Ein wahnsinnig genialer Weltenaufbau 😱 und omg! Golden Darkness war der letzte Rotz. Ich wollte es nur netter formulieren xD

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Hallöchen Mickey!

    Haha, ja das ist wirklich witzig! Du hast um einiges mehr an Büchern gelesen, aber von der Seitenzahl her sind wir fast gleich :D Ich hab halt doch immer wieder dickere Bücher dabei und dünne sind eher selten.

    Ich kenne leider so gut wie keins deiner gezeigten Bücher bis auf die "Staubchronik", das ich auch total schön fand - mal eine der wenigen Liebesgeschichten die mir gefallen hat :)

    Übrigens habe ich auch viele 5 Sterne Bücher, die ich nicht in den Jahreshighlights vermerkt hat. Bei 5 Sternen bin ich zwar immer begeistert von der Geschichte, aber die Highlights haben halt immer noch so einen Extra Kick :D

    Beim "Exorzimus der Gretchen Lang" sind wir ja leider der gleichen Meinung ... ich bin einfach nicht reingekommen in diese Geschichte. Echt schade, denn es klang schon echt interessant. Aber auch wenn immer wieder flops dazwischen rutschen haben wir ja viele Bücher die uns begeistern können, und das ist ja die Hauptsache!

    Ich wünsch dir für das neue Jahr alles Gute und viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee,

      Ja, ich hab dir meinen Rückblick gar nicht verlinkt, fällt mir auf, weil ich dachte, dass du schon kommentiert hattest xD haha, vielleicht sollte ich vorher einfach mal nachschauen. ^^

      Ja, was Bücher angeht bin ich irgendwie viel kritischer geworden im letzten Jahr.
      Habe bisher 6 Bücher gelesen und noch keins konnte mich wirklich begeistern. Normalerweise ist da zumindest eins im Monat, eigentlich sogar zwei, aber bisher gabs noch keine volle Punktzahl. Ich weiß auch nicht was das ist. 🙈

      Und ja, bei mir sind auch viele Serienfortsetzungen dabei und alles über 500 Seiten wird bei mir kritisch.
      Da hab ich immer Panik, dass es sich zieht und denke - wie viele andere Geschichten kannst du in der Zeit entdecken, u know? Aber zum Glück gibt’s ja Leute wie dich, die das mögen xD

      Ich wünsch dir auch ein lesetastisches 2020! <3

      Löschen
    2. Ich denke, das ist ganz normal das man mit der Zeit kritischer wird und sich auch verändert bzw. weiterentwickelt. Ich hab einige Bücher von früher von denen ich begeistert war, die ich heute aber sicher nicht mehr so hoch bewerten würde ...
      Aber finden tu ich zum Glück trotzdem immer wieder welche die ich super finde - witzigerweise auch oft von schon älteren Büchern.

      Und ich liebe es immer wenn die Geschichte lang ist! Da kann ich dann erst so richtig eintauchen und alles kennenlernen, die Welt, die Figuren, die hoffentlich überraschende Handlung die sich immer wieder in Wendungen verstrickt :D Wenn es langatmig ist dann höre ich das Buch eh auf, aber das kann auch bei kurzen Büchern passieren, also dass es langweilig ist. Da stört es mich vielmehr. ^^ Aber so unterschiedlich sind wir - zum Glück xD

      Löschen
    3. Ja, wobei ich schon gern mal wieder ein Highlight hätte. XD

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe