[Mistletoe]
Weihnachten in New York

November 21, 2019

Wisst ihr, was ich so richtig vermisse, seit ich in einer Stadt wohne?
Beziehungsweise am Randgebiet einer Stadt?
Schnee. Richtigen Schnee. Dicke, fette, weiße Flocken.
Solche, die liegen bleiben und sich meterhoch auftürmen und mit denen man dann weiße Weihnachten feiern kann. Ich bin auf Dörfern groß geworden.
Dort, wo der Schnee so hoch liegen blieb, dass wir bis zur Hüfte drin versunken sind.
In Schneeanzügen. Wir waren noch draußen rodeln. Und mussten nicht unendlich weit dafür fahren. Doch die Erderwärmung macht es nicht nur den Städtern schwer.
Bald kann man nicht mehr über Schneeberge rollen, die auf Hecken liegen und sich danach in purdig, glitzerndes Weiß fallen lassen.
Bald ist das alles nur noch künstlich. Aber das ist gar nicht das Thema.


Bei uns ist es Tradition an einem der Weihnachtsfeiertage zur Oma zu fahren, dort beisammen zu sein und der Besinnlichkeit zu frönen. Als ich noch klein war, gab es noch einen großen Weihnachtsbaum, unendlich viele Lichter, Keksduft und Weihnachtslieder. Und jedes Jahr sind Weihnachtslieder Hintergrundmusik.
Das sind meine liebsten Erinnerungen an Weihnachten.
Allerdings gibt es auch weitaus schönere, wenn auch nicht so familiäre Orte, wo man Weihnachten verbringen kann.
Das Erste, was mir dazu einfällt, ist immer und ewig New York.
Der Schauplatz von B. E. Pfeiffers „Mistletoe“.
Das Cover zeigt nur einen kleinen Ausschnitt dessen, was Weihnachten und New York verbindet. Doch das reicht schon aus, um sich dorthin zu träumen.
Im Folgenden möchte ich euch kurz aufzeigen, was New York an Weihnachten so besonders macht.


—————————————————————————————————————————————

Der Baum


(Quelle Annika Hennes)

Die gigantische norwegische Fichte, die mit knapp 27m Höhe und 10m Breite der größte Weihnachtsbaum der USA ist, wird mit über 30000 Lichtern behangen und in einer feierlichen Zeremonie jedes Jahr aufs Neue erleuchtet.
Das Bäumchen steht im Zentrum des Rockefeller Centers und ist nicht nur ein Garant für unzählige Heiratsanträge, sondern zieht jährlich auch Millionen Besucher an, die sich von seiner Schönheit blenden lassen wollen.
Und ganz im Ernst? Da funkeln alle Augen und jedes Herz.
Genau wie das von Allister und Leandra.

————————————————————————————————————————————

Die Lichter


(Quelle Annika Hennes)

Ein weiteres Spektakel bietet die unübertroffene Weihnachtsbeleuchtung.
Ich meine, letzten Endes mag es jeder behaglich und Lichterketten strahlen eine gewisse Ruhe aus. Ein „hier ist alles gut“ Gefühl.
Wir Städter stellen vielleicht die eine oder andere Kerze ins Fenster, hängen Weihnachtsengel auf und schmeißen die Herzchen, Sterne und Zuckerstangen an.
Doch das ist nichts im Vergleich zur Beleuchtungsstärke von New York, Manhattan und Co zur Weihnachtszeit. Es kann nicht grell genug sein.
Jeder verfügbare Platz wird ausgenutzt.
Es gibt Wettbewerbe, die bestimmen, welcher die schönste Beleuchtung hat.
Es kostet Unmengen an Strom, doch das stört nicht.
Weil es fesselt, fasziniert und irgendwie das Innere Kind hervorlockt.

—————————————————————————————————————————————

Die Schlittschuhbahn


(Quelle Annika Hennes)

Schlittschuhlaufen und Weihnachten bzw Winter gehören zusammen wie Sommer und Schwimmen gehen. Es ist eine Tradition und vermittelt mir persönlich ein wohliges Gefühl. Auch, wenn ich ewig nicht mehr auf dem Eis stand, sobald ich nur ein Bild davon sehe, muss ich an Weihnachten denken.
Und auch in New York entsteht an und um Weihnachten herum auf dem Platz vor dem Rockefeller Center eine riesige Eislaufbahn.
Aber nicht nur dort, sondern auch im Central Park und an vielen weiteren Plätzen.
Wenn man schon keine weiße Weihnacht bekommt, dann wenigstens eine Runde auf einer berühmten Schlittschuhbahn.
Ob Allister und Leandra ebenfalls in den Genuss dieser Idylle kommen?
Findet es heraus. ;)

—————————————————————————————————————————————

Das Gewinnspiel

(Quelle Sternensand Facebookseite)

Wer nach diesem Beitrag noch nicht genug von New York zur Weihnachtszeit hat, ich hätte da was zu empfehlen.
„Mistletoe“ von B.E. Pfeiffer beschäftigt sich nicht nur mit einer wunderschönen Liebesgeschichte, nein, ihr dürft euch auf viele Ecken von New York freuen.
Und auf Mistelzweige. Und wenn ihr mir gleich die unten stehende Frage hier oder in der Facebookveranstaltung zum Release beantwortet, dann ergattert ihr ein Los für diese hübschen Gewinne:

1. Platz - Buchpaket „Mistletoe“ (Buch + Goodies)
2. - 3. Platz je ein Goodiepaket

Und hier kommt auch schon die Frage:

Ward ihr schon mal in einem Land, in dem Weihnachten gänzlich anders gefeiert wird und falls nein, wo würdet ihr gern mal Weihnachten feiern?

Hier findet ihr die geltenden Teilnahmebedingungen.

Das könnte dir auch gefallen...

16 Kommentare

  1. Hallo :)

    ich danke dir für diesen schönen Beitrag! <3

    Weihnachten habe ich noch nie außerhalb von Deutschland gefeiert, aber ich würde dieses Fest sehr gerne mal in Island verbringen.
    Ich liebe das Land und würde gerne mal sehen wie Weihnachten dort gefeiert wird. Hinzu kommt, das man dort dann definitiv ganz viel Schnee hat und ich liebe Schnee.
    Leider ist es bei mir so wie bei dir. Ich bin auch auf dem Lande aufgewachsen, wohne aber schon seit ein paar Jahren am Rande von Berlin und vermisse den Schnee.

    Ich habe es geliebt ihm beim fallen zu zuschauen, spazieren zugehen, Schneeballschlachten und Schneeengel zu machen. Ich erinnere mich noch daran wie stark es schon Ende Oktober 2000 geschneit hatte, als wir hierher gezogen sind. Es war ein Traum! Doch Jahr für Jahr wurde es weniger und jetzt muss man wegfahren, wenn man richtig viel Schnee haben möchte :(

    Hoffentlich schneit es dieses Jahr bei uns mehr und auch direkt zu Weihnachten.

    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franziska,

      Island klingt nach einer tollen Wahl. Tatsächlich steht das auch demnächst irgendwann als Reiseziel bei uns an, aber eher wegen der Polarlichter.
      Und was den Schnee angeht: Es ist schön, dahinzufahren, wo viel Schnee ist, aber es ist doch nie das Gleiche, oder? :/

      Löschen
  2. Kanada ..... Ich will Weihnachten in Kanada.... Da gibt s wenigstens wieder richtig Schnee und viel Wald ..... Seufz ......

    AntwortenLöschen
  3. Nein, bisher noch nicht. Ich würde ja wahnsinnig gern mal zu Weihnachten nach new York (Klischee). Aber ansonsten?! Keine Ahnung...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe,

    ich habe bisher immer nur hier in Deutschland Weihnachten gefeiert und habe keinen großen Drang es woanders zu feiern. Heilig Abend sind wir immer bei meiner Schwester und den ersten Feiertag verbringen wir üblich mit den Geschwistern von meinem Mann oder mit meiner Tante. Den zweiten Feiertag wird dann gechillt oder wir treffen uns mit Freunden.
    Ich mag Schnee zwar gerne anschauen und fotografieren, aber da es hier immer sofort eine graue Matsche ist, mag ich ihn gar nicht. 🙈

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Graue Matsche ist kacke, wem sagst du das. Aber es ist schon eine Faszination, sobald er fällt :)
      Egal ob er liegen bleibt. Sobald es schneit, Kleb ich am Fenster xD

      Löschen
  5. Hallo,
    ich war zur Adventszeit mal in Salzburg, da fiel schön viel Schnee und die Weihnachtsmärkte haben mir deutlich besser gefallen als diese nervigen Sauf- und Futterstände hier. Schnee ist bei uns generell sehr selten. Find ich jetzt nicht so schlimm, hat auch seine Vorteile, maritimes Klima zu haben. Städte wie NY sind mir zu groß, die reizen mich nicht, auch nicht zu Weihnachten. Dann lieber eine kleine Hütte in der Schweiz, nur Schnee ringsum und ansonsten Stille.
    LG Christina P. / La Tina (Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaaaarw, du hast mit der Hütte im Schnee gerade Bilder in meinen Kopf gezaubert. Traumhaft!

      Löschen
  6. Dein Beitrag macht richtig Lust auf Weihnachten in New York. Ich hab Weihnachten bisher "nur" in Deutschland gefeiert, allerdings ist es schon ein Traum von mir das weihnachtliche New York oder wenigstens London einmal zu sehen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh London stell ich mir auch schön vor. War ja schon ein paar Mal da, nur halt nicht zur Weihnachtszeit. 🙈🙊
      Aber so ein beleuchtetes London Eye. Jop <3

      Löschen
  7. Weihnachten habe ich bisher nur in Deutschland verbracht. Ich würde gerne mal Weihnachten in Österreich oder der Schweiz verbringen. Meterhoher Schnee und ein knisternder Kamin wären traumhaft schön.
    Liebe Grüße Anja Lehmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wem sagst du das. Allein bei der Vorstellung krieg ich Wärmegefühle :DD

      Löschen
  8. Hallo und herzlichen Dank für die tolle Aktion und das großartige Gewinnspiel! Ich habe die Weihnachtszeit schon in Italien verbracht und dort gibt es einige andere Traditionen als in Deutschland. Den klassischen Weihnachtsmarkt gibt es dort nicht und auch Lebkuchen und andere in Deutschland beliebte Weihnachtsleckereien sind in Italien nur schwer zu finden. Dafür gibt es die Hexe Befana und Babbo Natale (den italienischen Weihnachtsmann) und unglaublich schöne Weihnachtsdeko.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      Das ist ja genial! Von den verschiedenen Weihnachtsmännern und der Hexe Befana hat man ja im Entferntesten schon mal was gehört. Hast du denn Fotos von dieser tollen Deko? <3

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe