[Rezension]
Der Spion
(Black Dagger 32)

Mai 17, 2019

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*

‼️ Achtung, Fortsetzung: Kann Spoiler zu Vorgängern enthalten ‼️

Infos zum Buch / Werbung!

J. R. Ward - Der Spion
(Black Dagger 32)

Genre: Fantasy
Reihe/Band: Band 32
Schlüpftag: 11. März 2019
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 336 Seiten

Ebook: 9,99 € ; Print: 9,99 €
Hier kaufen: Amazon | Verlag


Inhalt:

Seit seine große Liebe Sola die Stadt verlassen hat, schwebt Waffenhändler Assail zwischen Leben und Tod. Die BLACK DAGGER haben es sich zur Aufgabe gemacht, den gefallenen Vampir zu retten, denn Assail ist ihr wichtigster Mann im Konflikt mit einem neuen, gefährlichen Feind.
Als er den Kampf um sein Leben jedoch zu verlieren droht und die Welt der Vampire schon dem Untergang geweiht scheint, wird der Bruderschaft eines klar:
Sie müssen Sola zurückholen, denn nur sie kann Assails Schicksal jetzt noch eine glückliche Wendung geben ...

Meinung:

Band 32 der Black Dagger Reihe und noch immer bin ich neugierig darauf, was mit der Truppe passiert, in wen sie sich verlieben, welchen Feinden sie sich stellen müssen und ob sich die alten Liebschaften bewähren.
„Der Spion“ ist der zweite Teil der Geschichte rund um Assail und Sola, auch wenn es im Englischen eine ganze Story ist. Die Spaltung dessen werde ich nie verstehen.

Wie dem auch sei, Assail hat sich von seinen gesundheitlichen Problemen fast erholt und die Handlung nimmt wieder Fahrt auf. Allerdings nicht auf Seiten von Assail, denn seine Beziehung fand ich, muss ich ehrlich gestehen, etwas lahm.
Es hat mich nicht richtig gepackt und so habe ich lieber die Handlungsstänge der „alten“ Protagonisten verfolgt und die neue Bedrohung für die Vampire in Augenschein genommen.
Neben Sonnenlicht, bösen Kugeln mit großem Kaliber, sowie Omega und seinen Lessern, gesellen sich nun nämlich auch noch dunkle Schatten auf die Seite ihrer Feinde.

In Band 32 ist der Schreibstil ungebrochen leicht zu lesen, zwar nicht großartig ausschmückend und bildhaft, aber es reicht aus, um die Emotionen zu vermitteln. Das fehlende erotische Knistern, das ich in Band 31 bemängelt habe, schleicht sich langsam wieder an, was allerdings nicht am Hauptpaar des Buches lag, sondern vielmehr an Vishous und Jane, die ihre Beziehungsprobleme weiterhin ausdiskutieren.

Und obwohl die Beziehung zwischen Assail und Marisol nicht mit der Wahrheit ihren Anfang nahm, so haben die beiden doch Sorgen und Probleme wie normale Paare.
Die Vertuschung seines ursprünglichen Wesens bringt einen gewissen Nervenkitzel mit sich, der sich allerdings nicht ganz entfaltet.
Die Gefahren, die der Bruderschaft gegenüber stehen sind Routine geworden und ich hoffe, dass die Autorin das demnächst wieder ausgleichen kann.

Fazit:

„Der Spion“ hat leider in meinen Augen seinen Titel verfehlt. Zwar gibt es eine Nebenhandlung, die man als Spionage ansehen könnte, doch die Spannung und Action die dazu gehören bleiben aus.
Die Liebschaften in der Bruderschaft der Black Dagger sind für mich als Stammleser momentan interessanter als die der Außenstehenden wie zum Beispiel Assail.
I want to go back to the roots könnte man sagen.
Band 32 war ein netter Zeitvertreib, der die Geschichte von Caldwell um einige Personen erweitert hat, damit die Story fortlaufen kann.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️💫 (3,5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe