[Rezension]
Whitehill Mysteries 1
(Puppenspiel)

März 12, 2019

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*

Infos zum Buch / Werbung!

Thalea Storm (& Birgit Otten) - Puppenspiel
(Whitehill Mysteries 1)

Genre: Mystery/Young Adult
Reihe/Band: Band 1
Schlüpftag: 13. März 2019
Verlag: Selfpublishing
Seitenanzahl: 160 Seiten

Ebook: 1,99 € ; Print: 4,99 €
Hier kaufen: Amazon | Autorin


Inhalt:

Glaubst du eigentlich an Geister?
Jeder kennt sie, die unheimlichen Geschichten, die sich um das verlassene Herrenhaus Whitehill Manor ranken. Die Bewohner der Kleinstadt Little Ivy meiden diesen Ort – er soll verflucht sein und Unglück bringen. Doch ausgerechnet dorthin muss Callie mit ihren Eltern ziehen.

Ein uraltes Puppenhaus, das sie in dem Anwesen entdeckt, ist das schaurige Ebenbild des riesigen Gebäudes, und schon bald scheinen die Dinge aus dem Ruder zu laufen.
Callie stößt auf die schockierende Geschichte eines kleinen Mädchens, das einst auf Whitehill Manor lebte, und bringt sich und ihre Familie damit in Lebensgefahr.

Denn in dem alten Gemäuer sind dunkle Mächte erwacht, vor denen es kein Entkommen gibt…

Meinung:

Bäääm. Eine kurze Geschichte, die mir zum Ende hin richtiggehend Gänsehaut beschert hat. Wahnsinn. Halleluhja. Mehr fällt mir dazu grade nicht ein. Hui.

Als ich gelesen habe, dass Thalea Storm in Zusammenarbeit mit Birgit Otten eine düster, dunkle Mystery Serie rausbringt, war ich sofort Feuer und Flamme.
Auch, wenn die erste Folge davon „Puppenspiel“ heißt.
Ich bin absolut gefestigt was Horror angeht, nur beim Paranormalen stoße ich an meine Grenzen.
Und wenn das dann auch noch mit Puppen zu tun hat, ahhh, da kriege ich schon beim Gedanken daran das Gruseln.

Die Serie umfasst 12 Folgen, immer abwechselnd geschrieben von den beiden Autorinnen und alle sind in sich abgeschlossen. Der Haupttatort des Ganzen:
Das beschaulich, schaurige Anwesen Whitehill Manor.
Die erste Folge erzählt die Geschichte von Callie, ihrer Familie und ihren Freunden. Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, hat einen cool-verrückten Dad und eine relativ konservative Mutter.
In den Sommerferien kommt ihr Vater mehr oder weniger unverhofft zum Whitehill Manor Anwesen und kurzerhand ziehen sie an den Ort, über den sich jeder in Little Ivy die schrägsten und schaurigsten Geschichten erzählt.

So wenige Seiten dieses Buch auch hat, so fesselnd ist es in seinem Inhalt.
Die Autorin verstehst sich einfach auf einen flüssigen, angenehmen Schreibstil, sehr jugendlich angehaucht, verständlich und einnehmend.
Ich lese wirklich einige Horror- und Mysterygeschichten, bin dahingehend theoretisch auch abgehärtet, aber Whitehill Mysteries hat mir hin und wieder Schauer über den Körper gejagt.
Durch die Ich Perspektive ist man nah am Geschehen, Callie nimmt den Leser mit in ihr Gefühlsleben, stellt Fragen, wirkt an den richtigen Stellen panisch und verängstigt und das schwappt wie eine Welle auf einen über. Dieses Talent haben nicht viele Autoren.

Die Atmosphäre wankt von sommerlich leichten Gefühlen über jugendliche Liebeleien bis hin zu verstörenden, panisch machenden Fluchtgedanken.
In Whitehill Manor selbst wirkt alles etwas beklemmend, einengend, egal ob Tag oder Nacht - die Spannung ist jederzeit greifbar. Wenn mich Callie und das Puppenhaus schon so überraschen konnten, bin ich nun umso gespannter, was das Haus noch für Geheimnisse und Geschichten bereithält und ob es genauso gänsehautverursachend wird wie in dieser ersten Folge.

Fazit:

Ihr sucht einen kleinen Schauer Kick für zwischendurch?
Mit einer Prise Lovestory, urbanem Charme und alten, johlenden Gemäuern?
Mit bedrückender Atmosphäre und unheimlicher Story?
Whitehill Mysteries bietet genau das.
Ein kleiner, verrückter Ausflug ins zerfallene Anwesen mitten im Wald kurz vor der Küste von Little Ivy.
„Puppenspiel“ nimmt euch in die Welt der Geister und füttert euch mit dunklen Geheimnissen.
Lasst euch nicht vom Kinderlachen in die Irre führen.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe