[5 deutsche Autorinnen,
von denen ich noch nie enttäuscht wurde]

Oktober 10, 2018

Herzlich willkommen zu einem neuen #5DingemitPinky Beitrag.
Während ich bereits auf der Messe mein Unwesen treiben und hoffentlich nicht all zu viele Bücher kaufe... *hust, hust* xD
...darf ich euch hier nochmal das heutige Thema präsentieren und hoffen, dass einige meine Begeisterung für diese Damen teilen, von denen zwei sogar auf der Messe zu finden sind!


5 deutsche Autorinnen,

von denen ich noch nie enttäuscht wurde


Ausnahmsweise ist mir dieses Thema mal nicht schwer gefallen.
Es ist aber auch einfacher über Bücher als über sich selbst zu reden.
Zumindest für mich. Und überhaupt, Fangirling geht immer!
Legen wir also los mit...


Nala Layoc/Layden



Ich weiß noch ganz genau, wie es damals anfing.
Es war wie eine Kettenreaktion. Fuchsias Weltenecho fing an zu schwärmen und steckte
Booknerds by Kerstin an. Auf ihrer Seite bin ich dann auf Nala gestoßen und mit ihr in Kontakt gekommen. Sie ist mitunter auch Schuld an einer anderen Autorin in meiner Liste.
Das erste Buch „Nathan und der Pakt mit den Wölfen“, das ich von ihr gelesen habe, hat mich so umgehauen und mitgerissen, dass ich gar nicht anders konnte, als auch den Rest von ihr zu lesen. Mittlerweile hat sie - wenn ich mich nicht verzählt habe - fünf Bücher veröffentlicht und das Sechste steht auch schon fast in den Startlöchern. Ich liebe jedes einzelne heiß und innig.

Nalas Markenzeichen sind:
ein hohes Tempo und ein rasanter Stil.
———————————————————————————————————————————————————

Penny L. Chapman



Kommen wir doch direkt mal zu der Autorin, die Nala mir erst schmackhaft gemacht hat.
Als sie nämlich hörte, dass ich noch nichts von Fr. Chapman gelesen hatte, schlug sie mir einen Deal vor. Glaube ich. Oder umgekehrt.
Naja auf jeden Fall las ich Pretend und war danach froh, dass Amazon so fix mit der Lieferung war, denn lange konnte ich danach nicht still sitzen.
Und auch wenn der Name nicht gerade deutsch klingt und ihre Geschichten für mich auch eher einen amerikanischen Flair haben, Deutsch sprechen tut sie trotzdem. Bisher veröffentlicht hat sie vier Werke, zwei sind noch in Arbeit und ich bin bereit alles von ihr zu lesen, ganz egal welches Genre!

Pennys Markenzeichen sind:
ihre ehrlich, rohe und unverblümte Art, sowie heiß-bedrohliche Erotik.
———————————————————————————————————————————————————

Fanny Bechert



...ist eine Frau, die mit Erotik bis dato nichts zu tun hat, aber was nicht ist?! ;)
Das kleine, wirbelnde Allroundtalent ist mir mit ihrer fröhlich, quirligen Art bereits sehr ans Herz gewachsen und auch ihre Bücher und Geschichten gehen mir durch und durch.
Ich liebe was sie tut, auch wenn ich hier und da manches nicht auf Anhieb gut finde - enttäuscht hat sie mich noch nie. Mit Elesztrah hat alles angefangen, mit Countdown to Noah ist sie in ein neues Genre expandiert und ich bin gespannt auf alles, was da noch kommen mag.
Sie schreibt immer schöne, leicht zu lesende Geschichten mit viel Liebe.

Fannys Markenzeichen sind:
Geniale Welten - ob fantastisch oder urban - mit klarer Struktur.
———————————————————————————————————————————————————

Thalea Storm



...steht als Autorin noch gar nicht so lange in meinem Regal.
Und auch hier bin ich nicht selbst drauf gekommen - aber immerhin selbst dran geblieben! ;)
Die liebe Franzi überließ mir damals nämlich „Löwenflügel“.
Davor hatte ich auch schon gehört, dass das ein Geheimtipp sein soll.
Das hat sich dann direkt nach dem Lesen bestätigt und von da an war ich Fan.
Es hat zwar noch ein wenig gedauert, bis ich die restlichen Bücher gelesen hatte, aaaaber es hat sich gelohnt, denn auch Thalea - die Queen of Urban Fantasy und Drama Jugendbuch - hat mich bisher noch nicht enttäuscht.

Thaleas Markenzeichen sind:
kontrastreiche, locker-ernste Geschichten in urbanem Setting.
———————————————————————————————————————————————————

Ava Reed



Last but not least: Ava Reed.
An dieser Stelle muss ich ja ein wenig schummeln, denn während des Beitrag-Tippens fiel mir auf, dass ich bei einem Buch von ihr schon ein wenig mehr erwartet hatte und das ist Spiegelsplitter 1. ich weiß nicht mal mehr genau worum es in diesem Buch ging, ich weiß nur, dass es mir nicht ganz zugesagt hatte. Wobei ich auch hier nicht von Enttäuschung sprechen kann, denn es war das Erste, was ich von ihr gelesen habe. Alles was danach kam war jedoch unangefochten gut.
Als hätte Ava einen Spürsinn für die Traurigkeit in einem.
Oder dafür die Fröhlichkeit der Leser herauszukitzeln. Die Bücher gehen einfach unter die Haut.

Avas Markenzeichen sind:
emotional-tiefgründige Jugendbuchstorys, die immer einen gewissen Nachhall mit sich bringen.

Auf diese fünf kann ich mich eigentlich immer verlassen!
Und ihr? Auf welche Autoren könnt ihr bauen?
Tell me. <3

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe