[Rezension]
Teach Me Love
(Once & Twice)

Juni 09, 2018


Infos zum Buch / Werbung!

Jasmin Romana Welsch - Teach Me Love
(Once & Twice)

Genre: New Adult
Reihe/Band: Band 1 & 2
Schlüpftag: 16. März 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Seitenanzahl: 616 Seiten
Ebook: —— € ; Print: 16,95 €
Hier kaufen: Amazon / Verlag


Inhalt:

Ein dekadentes Internat, zwei junge Lehrer und eine Studentin, die verspricht, diskret zu sein ...

Es gibt viele Gründe, um auszuziehen.
Du hast einfach Lust auf einen Tapetenwechsel, dein Nachbar möchte plötzlich Death-Metal-Schlagzeuger werden oder dein Freund entdeckt seine Leidenschaft für gynäkologische Untersuchungen an anderen Frauen.
Ich würde wirklich gern den Death-Metal-Typen als Grund vorschieben, aber um bei der Wahrheit zu bleiben: Ich bin wegen der Sache mit dem Gynäkologie-Hobby ausgezogen.

Jetzt bin ich vorübergehend heimatlos. Wobei, ganz ohne einen Platz zum Schlafen muss ich nicht auskommen. Es gibt da diese Übergangslösung eher unkonventionell, aber doch spannender als vermutet. Und heißer. Was hauptsächlich dem unwirklich attraktiven Französischlehrer zuzuschreiben ist, der verblüffend viel hinter dem höflichen Lächeln versteckt hält.
Ein wenig trägt auch der knurrende Sportlehrer zu meinem reizvoll-frivolen Abenteuer bei, aber der Mann hat ein Dominanzproblem. Außerdem ist er ein Arschloch. Teilweise. Manchmal.
Ich kann ihm trotzdem nicht aus dem Weg gehen, weil ich anscheinend einen Knall habe.
Verknallt bin ich aber nicht! Das ist alles nur lockerer Spaß, den wir geheim halten müssen, da die beiden natürlich einen Ruf zu verlieren haben.

Meinung:

Es gibt nur wenige Bücher, die es schaffen, dich wie ein hysterisch kicherndes Teenie-Girl in einer Ecke vor & zurück zu wiegen und dir dabei selbst zu wünschen, dass du mit der Protagonistin tauschen könntest. Nur so wenig Geschichten, die eine so geballte Palette an Emotionen in dir auslösen, dass du am Ende gar nicht mehr weißt ob du weinen oder vor Bauchschmerzen lachen sollst.
Eigentlich kenne ich diese Ausgewogenheit bisher auch nur von einer einzigen Autorin:
Jasmin Romana Welsch.

Was soll ich sagen? Ich liebe diese Frau.
Ihren Humor, ihren offenen Geist. Ihre Art mit Situationen und Problemen umzugehen.
Ihr Talent, ihren Protagonisten genau die richtige Mischung an Charakterzügen mitzugeben.
Ihr Auge fürs Detail und ihr Händchen für Authentizität. Allen voran aber auch den Überschuss an sexueller Energie, der einem aus fast jedem New Adult Buch von ihr entgegen strahlt und einen wie Wellen umspült. Man kann sich dann einfach nicht mehr dagegen wehren, man wird automatisch mitgerissen und durch die Höhepunkte getragen: die storymäßigen und die anderen.

Ich vereinfache das hier jetzt mal: Ihre Bücher machen einfach Spaß. Sie heben die Laune enorm an, egal auf welchem Tiefpunkt man sich gerade befindet. Und Achtung: Ich weiß nicht, wie sie das schafft, aber selbst wenn ich über Mord und Totschlag von ihr lesen würde, von Unhappyendings und anderen Dingen, ich wage mal zu behaupten, dass ich die Geschichte dennoch mit einem guten Gefühl zurücklassen würde.
Das ist einfach die Wirkung, die ihre Schreibweise auf mich hat.
Jedes Buch strahlt mir entgegen: Nimm das Leben nicht zu ernst.
Schätze die Liebe und lass dir niemals deinen Humor nehmen.
Die Tante der Protagonistin Mel hat einen Spruch übers Schlüsselbein tätowiert, der das ganz gut umschreibt: „Live and let live.“
und ich überlege ernsthaft, ob das nicht auch mein nächstes Tattoo wird...

Die Mischung aus Humor, Erotik, Nerdigkeit und dem echten Leben ist genau das, was ich an „Teach Me Love“ so liebe, aber auch bei ihren anderen Geschichten hat sie den Dreh raus.
Kommen wir noch kurz zum Buch, bevor ich mich vollends im Lobgesang verliere:

Mel braucht einen Neuanfang. Nach einer katastrophal gescheiterten Beziehung will sie einfach nur weg und das Leben genießen. Unkompliziertheit und Abstand sind genau das, was sie jetzt braucht.
Blöd nur, dass ihr Schicksal oder vielleicht auch ihre Libido, ihr da einen Strich durch die Rechnung machen. Ehe sie sich’s versieht, spielt sie schon Milchschnitte zwischen zwei äußerst heißen, grundverschiedenen Exemplaren der Gattung Mann. Und halleluhja, auf den ersten 200 Seiten geht schon ganz schön die Post ab. Und ich habe jede einzelne Sequenz genossen.

Die Geschichte von Melanie und ihren europäischen Loverboys ist nicht wirklich spannend zu lesen, so im Sinne von großen Ups und Downs oder Action bis der Arzt kommt. Und auch ziemlich vorhersehbar. Aber das spielt überhaupt keine Rolle, solange ich den finalen Kandidaten schon innerlich abgenickt habe. Zwischenmenschliche Aktionen, Reaktionen und humoristisches Geplänkel stehen im Vordergrund. Das ist auch gut so.
Der Sammelband beinhaltet Band 1 & 2 - was ziemlich gut ist, denn ich hätte vermutlich laut geschrien und um mich geschlagen, hätte ich irgendwo aufhören müssen. Die Sogwirkung ist so extrem, dass sich die 616 Seiten in Rekordzeit lesen lassen.

Hach, ich weiß nicht mehr was ich sagen soll. Mel ist mir im Laufe der Story echt ans Herz gewachsen. Ich liebe ihre bissige Art, ihre sexistischen Gedanken und ihren Sarkasmus, der nur von einem der Loverboys gekrönt werden kann.
Ich würde mich an dieser Stelle gern über besagten Loverboy auslassen *sabber und dahinschmelz* - aber ich will nicht spoilern.

Deswegen nur ein Zitat zum Abschluss:

„Wenn man einem Menschen begegnet,
der einen nicht nur zum Stöhnen,
sondern auch zum Lachen bringt,
hat man einen sehr wertvollen Schatz gefunden.
Meiner ist ein
[aus Spoilergründen gestrichen... sorry]“
(Teach me Love)

Fazit:

Mit Teach Me Love hat die Autorin mal wieder eine wundervoll, erotisch knisternde Geschichte geschaffen, der man sich nicht entziehen kann.
Fans von New Adult mit Story - Lachmuskeltraining inklusive - sollten sich die Geschichte von Mel, Olli, Italiano und French Man nicht entgehen lassen.
Wer insgeheim unbedingt mal den Lehrer-Schüler Traum ausleben will, der kommt hier voll auf seine Kosten. Sarkastisch, gefühlvoll, aufregend - Teach Me Love hat alles, was es braucht, um das Herz zum Flattern, die Knie zum Zittern und die Augen zum Rollen zu bringen.
Für mich ganz klar ein Highlight.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe