[Rezension]
Ruf der Versuchung
(Midnight Breed Novelle 6)

April 25, 2018


Infos zum Buch / Werbung!

Lara Adrian - Ruf der Versuchung
(Eine Midnight-Breed Novelle)

Genre: Romantasy/Vampire
Reihe/Band: Zwischenband/Novelle 6
Schlüpftag: 21. Juli 2017
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 128 Seiten
Ebook: 3,99 € ; Print: 5,00 €
Hier kaufen: Amazon / Verlag


Inhalt:

Der Ordenskrieger Savage soll den Anführer eines Verbrechersyndikats eliminieren, das eine hochgefährliche Droge an Vampire verkauft.
Savage führt seine Aufträge mit kalter Präzision aus und lässt keine Emotionen zu. Doch als er im Bett des Feindes die Frau vorfindet, die er seit Jahren zu vergessen versucht, erwacht eine lang unterdrückte Leidenschaft zu neuem Leben. Aber hat das Schicksal Arabella wirklich als seine Gefährtin auserkoren, oder wird sie die Waffe sein, die ihn vernichtet?

Meinung:

Nachdem ich Band 14 der Midnight Breed Serie gelesen hatte, welcher mir leider fast überhaupt nicht gefallen hat, war es doch schön wieder in die Welt der Rouge-Einäscherung, der Ordenskrieger und ihrer Stammesgefährtinnen einzutauchen. Und zwar in die richtige Welt, in die gewohnte, wo sich alles um einen - meist gefährlichen, kriegerischen - Stammesvampir dreht, der auf verquere Weise sein Schicksal besiegelt, in 95% der Fälle mit einer Frau.

Zugegeben, die Novellen sind kurze Squenzen, die zwischen den einzelnen Bänden der Hauptreihe „Midnight Breed“ spielen. Aber auch hier legt die Autorin sehr viel Wert auf erotische Plänkeleien und etwas Action. Der in Italien stationierte Stammesvampir Savage ist in geheimer Mission unterwegs einen gefährlichen Drogenboss auszuschalten als er unerwartet auf seine Jugendliebe Arabella Genova trifft, die unter der Fuchtel seines Zielobjekts zu stehen scheint.

Der Schreibstil von Frau Adrian ist gewohnt flott, heiß und zackig, sodass keine Langeweile aufkommen kann. Selbst bei der Kürze der Geschichte nicht.
Durch die Novelle ist mir auch wieder vor Augen geführt worden, was mir bei Band 14 nicht gefallen hat. Ich mag das Ursprüngliche, die Paarung Stammesgefährtin und Stammesvampir viel lieber als das, was mir der andere Teil geboten hat. Nichtsdestotrotz gab es auch bei dieser kurzweiligen Geschichte ein paar Kritikpunkte.

Zum Einen ist es okay für eine schnelle Story, dass sich die Gefühle schneller entwickeln als gewohnt. Aber ich störe mich trotzdem immer wieder daran, wenn sich Menschen, die sich 10 Jahre nicht gesehen haben, nach zwei Tagen schon wieder „Ich liebe dich“ sagen. Waaah, da schüttelts mich. Wenn die Vorgeschichte stimmt, wenn ich direkt zu Beginn das Feuer spüre, okay. Hier war das jedoch nicht der Fall.

Zum Anderen war die Spannung für den Kurzroman zwar gut ausgelegt, aber nicht ganz so packend ausgeführt, wie erhofft. Ich hatte ehrlich gesagt zwischendurch mehr Interesse an den Brüdern, Trygg und Scythe, als am eigentlichen Geschehen. Trotzdem konnte die Novelle die Leidenschaft für die Reihe wieder ein bisschen entflammen.

Fazit:

In „Ruf der Versuchung“ kehrt die Autorin der Politik, die mittlerweile in ihrer Welt vorherrscht, wieder ein wenig den Rücken zu. Und das ist auch gut so, denn die Atmosphäre, die in den Vorgängerbänden herrschte, hat mir gefehlt.
Savage und Arabellas Weg ist spannend zu lesen, auch wenn es mir ein bisschen zu schnell von statten ging, aber das ist bei 128 Seiten wirklich schlecht umzusetzen.
Eine solide Novelle, die erneut Schwung in die Reihe bringt.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️ (4/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe