[Rezension]
Everless
(Zeit der Liebe)

März 03, 2018


Infos zum Buch / Werbung!

Sara Holland
(Zeit der Liebe)

Genre: JugendbuchFantasy
Reihe/Band: Band 1
Schlüpftag: 19. Februar 2018
Verlag: Oetinger Verlagsgruppe
Seitenanzahl: 384
Ebook: 13,99 € ; Print: 18,00 €
Hier kaufen: Amazon / Verlag


Inhalt:

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist.
In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und
dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten.
Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat.
Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt,
den du am allermeisten fürchtest.
Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir.
Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt!
Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über
Liebe, Verrat und die Macht der Zeit.

Meinung:

Was für eine tolle Geschichte.
Ich muss ganz dringend schnell weiterlesen, obwohl ich noch nicht so ganz hinter die Fassade der Zauberin und des Alchemisten geblickt habe, aaaaber grundlegend hab ich es verstanden.
Und für mich reicht das auch.

Bevor ich ein wenig auf den Inhalt zu sprechen komme, muss ich euch sagen, dass der deutsche Titel „Zeit der Liebe“ vielleicht ein wenig irreführend sein kann. Denn, wer jetzt eine große Liebesgeschichte mit Drama, Liebeskummer und allem Pipapo erwartet, der hat weit gefehlt.
Everless ist viel mehr als das.
Es geht um Freundschaft. Um Zeit. Um Familie.
Es geht um Geheimnisse. Um Macht. Um Geschichte.
Everless ist keinesfalls dröge. Die Story rollte sich langsam von hinten nach vorne auf und das macht das Ganze so extrem faszinierend.

Jules, ein einfaches Mädchen aus Crofton, einer Stadt am Rande vom Everless-Schloss, ist fast allein verantwortlich für die Lebensgrundlagen von sich und ihrem Vater. So hat sie schon früh gelernt, wie man jagt, hat früh jegliche Hinweise und Ratschläge in sich aufgesogen und ist zu einer starken, jungen Frau herangewachsen, die nun alles dafür tut, um ihren Vater am Leben zu erhalten.
Denn seine Lebenszeit ist fast abgelaufen. Aber das bedeutet noch lange nicht das Ende.

In Sempera, dem Land, auf dem Everless und seine Umgebung liegt, kann sich nämlich ein jeder Zeit verdienen. Oder aber, sie verlieren. Zeit ist ein Zahlungsmittel, so wie das heutige Geld.
Die Zeit wird dem Blut entnommen und zu Bluteisenmünzen geprägt, die nach Bedarf eingenommen werden können.
Und so begibt sich Jules nach gefühlten Ewigkeiten wieder zurück ins Everless-Schloss, wo sie zu Kindertagen mit den Erben Roan und Liam Gerling aufgewachsen ist.

Ein jeder fürchtet die Gerlingfamilie mit ihrem Reichtum, ihrer Arroganz und ihrem nahezu unendlichen Zeitvorrat.
So ist auch Jules nicht davor gefeit - aber sie tut alles, um ihren Vater zu unterstützen und zu retten.
Selbst, wenn sie sich dafür in Gefahr begibt.
Selbst, wenn sie vom Dienstmädchen zur Sklavin wird.
Selbst, wenn sie sich nicht auf ihre Gefühle verlassen kann.

Diese Geschichte ist so ganz anders, als ich es erwartet hatte.
Ich weiß noch nicht mal, in welche Kategorie ich das Buch stecken soll.
Es ist Fantasy, es ist Jugendbuch, aber es ist auf gar keinen Fall Liebesroman, so wie Amazon das sagt.
Dafür ist die Protagonistin zu selbstlos, zu neugierig, zu ängstlich, zu mutig, zu angepasst. Ich fand, dass sie zu jeder Zeit, zu jedem Moment, in den sie sich begab, angemessen reagiert hat.
Und das hatte ich schon lange nicht mehr.

Die Autorin schreibt wirklich toll.
Fesselnd. Spannend, aber immer noch verständlich.
Obwohl ich durch die Seiten hätte fliegen können, habe ich mich trotzdem irgendwie konzentrieren müssen, um durch die Geschichte zu kommen.
Während Jules auf Everless arbeitet, versucht sie hinter ihre Herkunft zu kommen. So weit, so schön.
Doch zwischendrin hat sie Träume, die sich mir erst nach dem Beenden des Buches erschlossen haben, was den Lesefluss zwar nicht störte, aber irgendwie ein mulmiges Gefühl hinterließ.

Bis kurz vor Schluss war mir überhaupt nicht klar, worauf das Ganze hinauslaufen sollte.
Sicher, da war dieses Mädchen mit der besonderen Gabe über die Zeit zu herrschen, aber sie war sich darüber ja im Unklaren. Es gab eigentlich nur zwei Dinge, die ich wusste.
Erstens: Sie hasste Liam Gerling, weil er ihr in der Vergangenheit Dinge angetan hatte,
die nicht wiedergutzumachen waren.
Zweitens: Sie vermisste Roan Gerling, ihren Freund aus Kindertagen, obwohl er sie wahrscheinlich nicht einmal mehr kannte.

Ihr seht also: Viel Entwicklungspotenzial war irgendwie nicht da.
Und dennoch hat es die Autorin geschafft aus diesen unscheinbaren Grundlagen eine Geschichte voller Staunen und überraschenden Wendungen zu schreiben.
Vom Stillstand der Zeit. Von Ina Gold, der Braut des Prinzen,
die ebenfalls auf der Suche nach ihren Wurzeln ist.
Von einer bösen Königin und einer lieben Kammerzofe.
Sie erzählt von verfluchten Dörfern und einer Legende.
Der Legende, wie die Zeit manipulierbar wurde.
Der Legende vom Alchemisten und der Zauberin.

Fazit:

Everless ist irgendwie in ganz besonderes Buch.
Es erinnert mich ein wenig an den Auftakt von „Das Juwel“, aber irgendwie schleicht sich auch ein Hauch „Selection“ mit hinein.
Dennoch ist es eine eigenständige, ungewöhnliche, packend erzählte Geschichte.
Sara Holland überzeugt mit starken, authentischen Charakteren, einem atemberaubenden Setting und, was mir extrem viel bedeutet: einem Plottwist, den ich überhaupt nicht habe kommen sehen.

Wer sich also voll und ganz auf ein Buch einlassen will, dessen Story zwar - im Verhältnis zu manch anderen Büchern - langsam voranschreitet, dafür aber mit sehr gutem Kopfkino aufwarten kann,
wer unbedingt ein Buch lesen möchte, bei dem man die Protagonistin begleitet, nicht beobachtet,
wer eine Geschichte braucht, bei der einem nicht von Anfang an klar ist, worauf das hinausläuft -
der sollte dringend zu Everless greifen.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe