[Rezension]
Seelenmeer
(Das Funkeln der Nacht)

Februar 11, 2018


Infos zum Buch / Werbung!

Thalea Storm - Seelenmeer
(Das Funkeln der Nacht)

Genre: Jugendbuch-Fantasy
Reihe/Band: Band 1
Schlüpftag: 11. Juli 2017
Verlag: Selfpublishing
Seitenanzahl: 268
Ebook: 2,99 € ; Print: 8,99 €
Hier kaufen: Amazon / Autorin


Inhalt:

Nach einem Schicksalsschlag von schrecklichen Schuldgefühlen geplagt, findet Hannah in der Provinzstadt Brookswell nur schwer ins Leben zurück.
Bis sie eines Tages auf den wundersamen Corey trifft, der genauso einsam wie sie selbst zu sein scheint und damit ihre Neugierde weckt.

Allen Warnungen ihrer Grandma zum Trotz, fühlt Hannah sich von dem rätselhaften Schönling magisch angezogen.
Als sie von seinem schaurig-schönen Geheimnis erfährt, ist er bereits so tief in ihr Herz eingedrungen, dass sie es nicht mehr schafft, sich von ihm fernzuhalten. An Coreys Seite wird Hannah schneller als gedacht ein Teil seiner mystischen Welt und findet, trotz der Kälte und Leblosigkeit in seinem Wesen, durch ihn zurück ins Leben.
Wenn da nur nicht all diese Geheimnisse und Gefahren um ihn herum lauern würden…

Meinung:

Mein zweites Buch von Thalea Storm und ich bin regelrecht begeistert.
Jetzt muss ich es nur noch schaffen diese Begeisterung auf euch zu übertragen, ohne, dass ich zu viel spoilere. Na mal sehen ob ich das schaffe.

Zu Beginn des Buches lernt man direkt Hannah und ihre Familie kennen. Sie ist genau so, wie man sich typische 16-jährige Teenagermädels vorstellt: Genervt von ihren Eltern, genervt vom kleinen Bruder, weiß alles besser, weiß gleichzeitig aber nicht genau, was sie will, außer vielleicht ihr eigenes Leben leben. Mit ihren Freunden Greg, Amy und Joyce.
Und zwar bis zu dem Tag, an dem die Sommerferienfahrt alles verändert.

Für einen Neubeginn zieht sie mit der restlichen Familie nach Brokswell, zu ihren Großeltern, bei denen das einzige Problem darin liegt, dass ihre Grandma ab und zu mit Toten Kontakt aufnimmt.
Also zumindest laut ihrer Aussage, denn wer glaubt denn schon an die Geisterwelt? Genau, keiner.

Die Autorin jedoch führt den Leser Schritt für Schritt in die Geheimnisse und Gefahren dieser Welt ein. Es ist fast so, wie man sich das immer vorgestellt hat - auch wenn man nicht daran glauben mag:
Ruhelose Seelen, manche gut, manche böse, die in Zwischenwelten umherwandern. Oder eben auf der Erde verweilen, weil sie noch Dinge zu erledigen haben.
Und hier beginnt es dann richtig interessant zu werden, denn was wäre das denn für eine Geschichte, wenn sie nur auf den Erwartungen der Menschen basiert?

Keine Gute auf jeden Fall.
Aber gut ist die Story um Hannah, Corey, Matt und Brookswell allemal.
Ich bin regelrecht gespannt, welche Details die Geisterwelt für mich und Hannah noch bereit hält.
Was hat es mit den Schattenwesen auf sich?
Wann sagt Corey endlich die ganze Wahrheit?
Und wird Matt dann da sein, um Hannah zu unterstützen?
Aber vor allem: Kann „der Dunkle“ auch zur Gefahr für die reale Welt werden?

„Seelenmeer - Das Funkeln der Nacht“ erzählt die Geschichte einer aufkeimenden Liebe, die nicht sein darf. Es beschäftigt sich mit Themen wie Verlust, Trauer und wie Menschen damit umgehen.
Die Punkte sind schön gewählt, sehr verständlich verarbeitet und emotional packend.
Auch wenn ich jetzt nicht unbedingt Tränen vergossen habe, konnte ich gut nachvollziehen, wie sich die Protagonisten fühlen.
Sowohl Hannahs als auch Coreys Einsamkeit sind zu mir durchgedrungen.
Das lag zum Einen am Schreibstil, der locker, flüssig und einfach anmutet, dem aber doch eine gewisse Bedeutung inne wohnt.
Und zum Anderen habe ich mich von Anfang an mit Hannah verbunden gefühlt.

Sie ist für ihr Alter authentisch, das Handeln nachvollziehbar - nur ihre Gedanken sind verständlicherweise etwas zu düster für ihre jungen Jahre.
Aber das ist okay. Es passt zum Buch.

Durch den Einsatz unbekannter Spezies, Dunkelheit, Kälte und die Möglichkeit gut von böse nicht so einfach unterscheiden zu können, hält die Autorin die Spannung hoch und lockert sie durch Momente des Verliebtseins und Hingebens dann wieder auf.
Eine tolle Mischung, die so neugierig macht, dass man fast am Buch klebt.
Ich, für meinen Teil, muss jetzt dringend wissen, wie es weiter geht.

Fazit:

Mit Seelenmeer greift Thalea Storm ein sensibles Thema auf und setzt es mit viel Fantasie und Einfühlungsvermögen ins Szene.
Die Geisterwelt, die dem Leser präsentiert wird, ist nicht nur aufregend, neu und gruselig, sondern auch gefährlich und spannend.
Wer ein Jugendbuch-Fantasymix sucht, der mit authentischen Charakteren, Zusammengehörigkeitsgefühl, Action, Geheimnissen, ein wenig Highschool-Drama, Mythen und dem Drang Dinge aufzuklären aufwarten kann, der sollte unbedingt zu dieser Geschichte greifen.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Subscribe