[Rezension]
Gläsernes Schwert
(Die Farben des Blutes 2)

Februar 16, 2018


‼️ Achtung, es handelt sich um einen zweiten Teil –
Klappentext & Rezension können Spoiler zum ersten Band enthalten ‼️

Infos zum Buch / Werbung!

Victoria Aveyard - Gläsernes Schwert
(Die Farben des Blutes 2)

Genre: Jugendbuch-Fantasy
Reihe/Band: Band 2
Schlüpftag: 01. Juli 2016
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenanzahl: 576
Ebook: 14,99 € ; Print: 21,99 € (gebunden)
Hier kaufen: Amazon / Verlag


Inhalt:

ROT ODER SILBER

Eine Diebin, eine Prinzessin, eine Rebellin auf der Flucht -
innerhalb weniger Wochen hat sich Mares Leben komplett gewandelt. Denn sie ist anders.
Trotz ihres "gewöhnlichen" roten Blutes besitzt sie übernatürliche Silber-Kräfte.
Sie ist die Blitzwerferin. Und nur darauf kann sie sich verlassen, das hat sie in ihrer Zeit am Hof schmerzlich gelernt.

In einer Welt in Aufruhr, wo Freunde zu Verrätern werden und Liebe sich in Hass verwandelt, kennt Mare nur ein Ziel: die zu finden, die so sind wie sie, rot und silbern.
Denn sie könnten alles verändern.
Das weiß auch der neue Silber-König, ihr einstiger Vertrauter, und eröffnet die Jagd.
Aber schnell wird klar, dass er nur eins will - und zwar um jeden Preis: Mare.

Meinung:

Pffff. Ja.
Kennt ihr das Gefühl froh zu sein, ein Buch beendet zu haben?
Nein? Ich auch nicht. Oder zumindest selten.
Natürlich freue ich mich über Happy Ends und alles andere.
Aber dieses "froh" war ein anderes "froh".

Die Fortsetzung zur Roten Königin lässt sich eigentlich gut in einem Satz beschreiben:
Hätte, hätte, Fahrradkette.
Man begleitet Mare und ihre Freunde/Verbündeten auf der Flucht vor dem Silber-König.
Man sieht viele Orte, lernt viele Menschen kennen - manche von ihnen interessant. Doch die meisten... die meisten... sind einfach nur da und leben mit der Geschichte. Sie BEleben sie nicht.
Mare und die scharlachrote Garde ziehen durch die Länder und rekrutieren "Neublüter" für Ihre Armee. Von einem Extrem ins andere.
Gestern noch arme, bis mittelmäßige Arbeiter, Frauen und Kinder, die morgen schon mit einem Bein im Krieg stehen. Und genau das ist es, was Mare ja ursprünglich verhindern wollte.
Frieden, das ist die Devise. Ausgleichende Gerechtigkeit und alle auf einer Stufe.
Doch dazu muss man erstmal mit Mare die Treppe nach oben erklimmen.
Oder aber...
Man bleibt auf halber Strecke hängen, so wie ich.
Alles, was ich an der roten Königin mochte fehlt in der Fortsetzung - leider.

- Ja, es ist spannend zu sehen, welche Neublüter-Fähigkeiten es gibt.
- Ja, es gibt ein paaaaar Spannungshöhepunkte z. Bsp das Gefängnis und das Ende.
- Ja, die Geschichte ist nachvollziehbar fortgeführt.

ABER, das ist auch schon alles.
Über den Schreibstil der Autorin muss ich gar nicht reden, der ist klasse, wie immer.
Die Story jedoch wirkt zu unausgereift. Es fehlt an Tiefe und auch Mare ist mir zu gefühlskalt.
Die kleine Lovestory in Band eins, die ich so toll fand, geht hier zwar weiter, aber die Gefühle kommen diesbezüglich zu kurz.
Es steht außer Frage, dass ich auch den vorletzten Band lesen werde... doch ich hoffe einfach auf etwas viel viel Besseres als das.

Deswegen bin ich froh, dass ich dieses Buch beendet habe.
Es war ein Gefühl der Erleichterung, als denn eins der Trauer, weil es zu Ende ist...
Ich finde auch nicht wirklich viele Worte dazu, deshalb an dieser Stelle schon das…

Fazit:

Gläsernes Schwert ist eine nachvollziehbare Fortsetzung zur Roten Königin.
Lesen solltet ihr es auf jeden Fall vor Band 3, aber meiner Meinung nach reicht ein Überfliegen - um die Fakten zu kennen - auch völlig aus, um mit dem letzten weiterzumachen.
Solltet ihr jedoch auf taktische Besprechungen, Kriegsführung und Trainingsbeschreibungen ohne viel Drumrum stehen, dann ist dieses Buch genau das Richtige für euch.

Bewertung:

⭐️⭐️⭐️ (3/5)

Das könnte dir auch gefallen...

0 Kommentare

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail Adresse und IP. Durch das Absenden des Kommentares erklärt sich der Nutzer hiermit einverstanden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung: https://ausdemlebeneinerbuechersuechtigen.blogspot.de/p/datenschutz-rechtliches.html

Beliebte Beiträge

Like me on Facebook

Labels

1 Stern (1) 18für2018 (4) 2 Sterne (2) 2018 (1) 3 Sterne (8) 4 Sterne (25) 5 Sterne (38) Abbruch (2) Aktion (24) Amrûn Verlag (2) Anthologie (1) April (2) Arena Verlag (2) Asuka Lionera (1) Aufbruch nach Sempera (1) Autoren (1) Ava Reed (1) Award (1) Black Dagger (3) Blogger (1) Blogtour (1) Bloody Mary (1) Brittainy C. Cherry (2) Bücherregen (3) Carlsen Verlag (2) Carolin Emrich (1) Challenge (1) Coherent (1) Coppenrath Verlag (1) Coverrelease (1) Dealbuch (2) Dealbücher (1) Droemer Knaur (2) Elesztrah (1) Emily Bold (1) Erfahrungen (1) Erklärung (1) Fanny Bechert (1) Februar (3) Fischer Verlag (1) Gewinnspiel (2) Grimm Chroniken (3) Grüne Fee (1) Harry Potter (1) Hawkify Books (1) Heyne Verlag (5) Highlight (7) Inhalt (4) interaktiv (1) iZombie (1) Januar (1) Julia Mayer (2) Juni (3) Katrin Gindele (1) Kernstaub (2) Kinderbuch (1) Klappentext Donnerstag (11) Kritik (1) Laini Taylor (1) Laura Newman (1) Leipziger Buchmesse (3) Lesekatzenbuchbox (1) Leselaunen (12) Leseliste (1) Lesemonat (4) Leseplanung (5) Leser (1) Loewe Verlag (1) Lysandra Books Verlag (1) Lyx Verlag (4) Mai (2) Mantikore Verlag (2) Marie Graßhoff (2) März (3) Maya Shepherd (3) Mysterywoche (1) Nancy Pfeil (1) Neuerscheinungen (4) Neuzugänge (3) Oetinger Verlag (1) Papierverzierer Verlag (1) Penhaligon Verlag (1) Penny L. Chapman (1) Ran an den Sub mit Ava (15) Ravensburger Verlag (1) Rezension (75) Rezensionen (17) Rezensionsexemplar (30) Rote Königin (1) Rowohlt Verlag (1) Sara Holland (1) Sarah Ricchizzi (1) Serie (1) Silberschwingen (1) Sonderbox (1) Sternensand Verlag (13) Streuner (1) Sunshine (1) System (3) Tagträumer Verlag (9) Tatjana Zanot (1) Thalea Storm (5) Thalél Malis (1) Thementage (1) Tipp (1) Ueberreuter Verlag (2) Unfolding (1) Universum (3) Unpacking (1) Victoria Aveyard (1) Want to read (1) Wochenrückblick (12) wtr (1) Zeilengold Verlag (1)

Subscribe